Michelles Erfahrung als Krankenschwester in England

Michelle Danen aus den Niederlanden ist seit dem 08. Februar 2016 in England als Dipl. Krankenpflegerin tätig. TMI hat sie während des gesamten Bewerbungsprozesses begleitet und ihr dabei geholfen, eine Stelle im Vereinigten Königreich zu finden.

Ich bin Michelle Danen. Seit dem 04. Februar 2016 wohne ich in England, in der Unterkunft, die mir vom Krankenhaus (bei dem ich arbeite) zur Verfügung gestellt wurde. Meiner Arbeit im Krankenhaus in Gloucester gehe ich seit dem 08. Februar nach. Ich bin als Dipl. Gesundheits- und Krankenpflegerin auf der Station 4A für Allgemeinmedizin und Geriatrie tätig. Hier bin ich insbesondere zuständig für Patienten mit Hüftfrakturen.

„England werde ich auf alle Fälle weiterempfehlen. Der Aufenthalt ist sehr gut für meine persönliche Entwicklung und macht sich auch gut auf meinem Lebenslauf.“

Eigentlich dachte ich , dass England sich nicht sehr stark von den Niederlanden unterscheidet. Damit hätte ich wohl nicht noch mehr falsch liegen können. Es besteht nämlich ein deutlicher Unterschied. Es fängt schon bei der Art sich vorzustellen an. In Holland schüttelt man sich gegenseitig die Hände und dabei sagt man seinen Namen, um sich dem Anderen vorzustellen. Hier in England fanden das die Leute seltsam. Man gibt sich nicht die Hand, wenn man sich zum ersten Mal begegnet. Ein weiterer Gegensatz ist, dass im Krankenhaus die Stationen für Männer und Frauen getrennt sind. Die Arbeitswesen, so finde ich, sind in manchen Bereichen noch etwas altmodisch. Auch die Hierarchien merkt man hier sehr stark. Beispielsweise hat jede Disziplin bzw. jeder Rang eine eigene Uniform in einheitlicher Farbe. Diese gibt es als Röcke, Kleider oder einfache Anzüge.

Am Anfang dachte ich, dass die Engländer sehr zurückhaltend sind. Als ich meine Kollegen aber besser kennen gelernt hatte, stellte ich schnell fest, dass sie eigentlich sehr aufgeschlossen sind und ich gerne mit ihnen zusammenarbeite.

"Mir gefällt die Arbeitsatmosphäre. Bisher hatte ich nur sehr freundliche Kollegen."

Auch das britische Gesundheitssystem ist anders als das holländische. Ich arbeite für NHS, das ist das staatliche Gesundheitssystem im Vereinigten Königreich. Dieses ist für alle Bewohner kostenlos zugänglich. Ein Nachteil ist jedoch, dass die Wartezeiten für Behandlungen und auch für Operationen sehr lange sind. Die die es sich leisten können, gehen in eine Privatklinik, wo die Wartelisten kürzer sind. Wenn ich mich recht erinnere, wurde kürzlich eine Rangliste der Gesundheitssysteme in Europa veröffentlicht: Niederlande ist auf Platz drei und das Vereinigte Königreich ein Stück dahinter.

Wie bereits erwähnt, arbeite ich in einem öffentlichen Krankenhaus. Mir gefällt die Arbeitsatmosphäre. Bisher hatte ich nur sehr freundliche Kollegen. Auf meiner Station arbeiten nicht nur Menschen aus Großbritannien. Manche meiner Kollegen sind auch aus Indien, Kenia, Südafrika oder Portugal. Zwei Kollegen sind ebenfalls aus den Niederlanden und im Krankenhaus arbeiten abgesehen von uns noch zwei weitere Holländer. Mir persönlich gefällt das sehr gut, da ich so nicht die einzige aus einem anderen Land bin.

"Man hat die Chance etwas auf der Station zu verändern und etwas beizutragen."

England werde ich auf alle Fälle weiterempfehlen. Es gefällt mir, außerhalb der Niederlande zu leben, da es eine andere Kultur und Lebensweise ist. Abgesehen davon ist der Aufenthalt sehr gut für meine persönliche Entwicklung. Man hat die Möglichkeit, Schulungen zu absolvieren und die Chance etwas auf der Station zu verändern und etwas beizutragen. Des Weiteren ist es auch möglich, befördert zu werden oder die Station zu wechseln. Der Aufenthalt in England ist für mich eine einmalige Gelegenheit, meine Englischkenntnisse zu verbessern und macht sich zudem gut auf meinem Lebenslauf.

England bietet jedoch nicht nur die Arbeit. Es gibt zahlreiche Freizeitaktivitäten und viel zu sehen. Ich jedenfalls finde es wunderschön hier.

Wenn Sie diese Website besuchen, stimmen Sie mit der Platzierung von Cookies zu. Weitere informationen Nachricht ausblenden