Andere Länder

TMI führt Niederlassungen in den Niederlanden, Deutschland, der Schweiz, den Niederländischen Antillen und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Wenn Sie internationale Berufserfahrung sammeln möchten, finden Sie hier mehr Informationen über Ihre Möglichkeiten mit TMI.

Mit TMI sammeln Sie internationale Erfahrung im Gesundheitswesen

Seit 2001 ist TMI Ihr Personalpartner im Gesundheitswesen. Wir vermitteln medizinisches und paramedizinisches Personal nach Deutschland, in die Schweiz, Niederlande, Suriname, Curacao, Irland, den Mittleren Osten und das Vereinigte Königreich. In den Niederlanden sind wir der größte Personaldienstleister im Gesundheitswesen, aber auch international wachsen wir und verfügen wir über ein sehr großes Netzwerk.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Gerne setzen wir unsere Erfahrung und unsere Kenntnisse dazu ein, um Sie bei Ihrem internationalen Karriereschritt zu unterstützen und zu begleiten.

Mehr Informationen zum Arbeiten im fremdsprachigen Ausland

Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, eine Zeit lang im Ausland zu arbeiten. Aber was macht die Arbeit im Ausland so attraktiv? Die Verbesserung der eigenen Sprachkenntnisse, die persönliche Weiterentwicklung, die Steigerung der zukünftigen Karrierechancen… viele Gründe sprechen dafür, Arbeitserfahrung im Ausland zu sammeln.
Das gute Ausbildungssystem in der Schweiz und in Deutschland ist ein Grund dafür, dass Schweizer und Deutsche Fachkräfte im Gesundheitswesen auch international sehr gefragt sind. Ein Umzug ins Ausland bedeutet jedoch einen hohen organisatorischen und verwaltungstechnischen Aufwand, auch innerhalb des EU-Raumes. Ihr Personalpartner im Gesundheitswesen, TMI, unterstützt und berät Sie gerne in allen Angelegenheiten.

Des Weiteren ist es wichtig , sich über das tagtägliche Leben in Ihrer neuen „Heimat“ zu informieren. Damit Sie sich bestmöglich integrieren können, haben wir von TMI folgende Tipps für Sie:
- Lernen Sie die Sprache;
- Informieren Sie sich über Do’s and Don’ts (Smalltalk, Körpersprache, etc.);
- Informieren Sie sich auch über kulturelle, religiöse und politische Gegebenheiten;

All diese Aspekte können auch innerhalb des EU-Raumes sehr unterschiedlich sein, weshalb man diese nicht unterschätzen sollte. Das folgende Beispiel soll zeigen, wie unterschiedlich Körpersprache innerhalb des EU-Raumes sein kann:

Wenn sich ein Niederländer mit dem Zeigefinger auf seine Schläfe tippt, meint er damit, dass er selbst oder andere schlau sind. Im Gegensatz dazu steht dieses Zeichen in Deutschland eher für Dummheit.

oder

Kontaktieren Sie unsere Personalvermittler

André Herveille
Wenn Sie diese Website besuchen, stimmen Sie mit der Platzierung von Cookies zu. Weitere informationen Nachricht ausblenden